Wie du deinem Tier helfen kannst, wenn es krank ist

Ich denke jeder Tierhalter kennt das schreckliche Gefühl, wenn es dem Tier nicht gut geht, es plötzlich krank gewor-den ist oder sich verletzt hat.

 

Manchmal handelt es sich um eine harmlose Befindlich-keitsstörung, die schnell von alleine abklingt. Hin und wie-der kann es leider vorkommen, dass Tiere schwerwiegen-der erkranken oder einen Unfall hatten und eine medizi-nische Behandlung benötigen.

 

Egal, ob die Krankheit harmlos oder ernsthaft ist, wir sind besorgt um unser geliebtes Tier und möchten, dass es ihm so schnell wie möglich wieder gut geht. Viele Tierhalter leiden in solchen Situationen sehr mit und sind zudem häufig ver-unsichert.

In meiner neuen Podcastfolge erfährst du, worauf du unbedingt achten solltest, wenn dein Tier krank geworden ist. Zudem erkläre ich dir, mit welchen Naturheilmitteln du es unterstützen kannst, um den Genesungsprozess zu fördern.


Klicke auf den Pfeil und höre dir die Podcastfolge an!

Viel Freude!


Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12

(Ergänzend zur Podcastfolge)

Schüßler-Salze sind homöopathisch aufbereitete Mineralstoffe, dadurch können sie direkt in der Zelle, an der Zellmembran oder in der Zellzwischenflüssigkeit wirken. Sie müssen nicht erst im Verdauungstrakt aufgespalten werden, sondern gelangen direkt über die Mundschleimhaut in den Organismus und nehmen unmittelbar Einfluss auf den Zellstoff-wechsel.

 

Schüßler-Salz Nr. 3 ist das Akutmittel bei ersten Anzeichen einer Erkrankung. Wird das Mittel dem Tier rechtzeitig und hoch dosiert verabreicht, dann kann die Erkrankung entwe-der abgewehrt werden oder sie hat einen milderen Verlauf und klingt schneller wieder ab.

 

Bei ersten Anzeichen einer Erkrankung sollte man dem Tier in den ersten 3-4 Stunden alle 30 Minuten eine Gabe verabreichen. Dann stündlich eine Gabe. Insgesamt bis zu 12 Gaben am Tag, so lange bis sich die Symptome verbessern.

 

Die Schüßler-Tabletten oder Globuli können in etwas lauwarmen Wasser aufgelöst werden und dann mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) verabreicht werden.

 

Schüßler-Salze erhält man als Tabletten oder Globuli in der Apotheke.

 

 

 

Dosierung bei ersten Krankheitssymptomen:

 

Kleintiere, Welpen, Hunde & Katzen bis 5 Kg: 1/2 - 1 Tablette pro Gabe

 

Hunde bis 20 Kg:  2 Tabletten pro Gabe

 

Hunde ab 20 Kg:  5 Tabletten pro Gabe

 

Pferde: 10 Tabletten pro Gabe

 

- 1 Tablette entspricht 5 Globuli. -